Sexuell übertragbare Infektionen und die daraus folgenden Erkrankungen sind häufig asymptomatisch, können dennoch dramatische Folgen haben und werden nicht selten tabuisiert. Aktuelle Entwicklungen, wie die zur Verfügung stehenden Selbsttests, moderne antivirale Therapien, die medikamentöse HIV- Präexpositionsprophylaxe oder die Resistenzentwicklung verändern das Verhalten der Patient*innen und haben Konsequenzen für das ärztliche Vorgehen. Ziel der Fortbildungsveranstaltung ist es, die aktuellen Veränderungen darzustellen und eine Strategie bzgl. Diagnostik und Therapie für die Praxis zu diskutieren.

Begrüßung, Einführung und Moderation:

Sabine Eggersdorfer (Dipl. Soz.-Päd., Leitung der Aidsberatungsstelle Niederbayern)

Referenten:

Dr. med. Thomas Sternfeld

Weitere Informationen:

Fortbildungspunkte wurden bei der Bayerischen Landesärztekammer beantragt.

Anmeldung unter 0851 71065 oder kontakt@aidsberatung-niederbayern.de.

Weitere Informationen erhalten Sie im beiliegenden Dokument.